Folge #5 – Autismus am Arbeitsplatz

Podcast zum Thema AutismusEin persönlicher Podcast zum Thema Autismus am Arbeitsplatz.

Trotz guter Ausbildung oder auch einem akademischen Abschluss ist die Arbeitslosen-quote unter Autisten fast dreimal so hoch wie unter Nicht-Autisten. So liegt die Arbeitslosenquote für Autisten bei etwa 18%. Im Berufsleben wird den „soft skills“ wie  z.B. soziale Kommunikation, Teamfähigkeit eine hohe Bedeutung beigemessen. Eine Fähigkeit, die uns Autisten abgesprochen wird. Wie gut sich jedoch ein Autist in einem Team einbringen kann, ist auch vom Team selber abhängig. Wenn auf Sachebene kommuniziert wird, dann sind wir Autisten durchaus teamfähig.

So bringen auch Menschen im Autismus-Spektrum besonderen Fähigkeiten mit, sei es ein hohes Verantwortungsbewusstsein, eine hohen Lernbereitschaft, eine hohe Detailgenauigkeit. Aufgrund unserer anderen Wahrnehmung und Informationsverarbeitung  sind wir kreative Problemlöser. Das sind ebenfalls „soft skills“ von denen ein Arbeitgeber profitieren kann, sollte er einen Autisten im Team aufnehmen. So spielt das soziale Umfeld eine entscheidende Rolle, ob wir Autisten auch unser Potential am Arbeitsplatz voll entfalten können. Ich habe das Glück seitens meiner Kollegen auf Verständnis und Interesse zu stossen. Meine Arbeitskollegen wissen von meiner Autismus-Diagnose. Im meinem Podcast gebe ich einen kleinen Einblick in mein Berufsleben.

introspektrum iTunes  introspektrum twitter  introspektrum SoundCloud introspektrum podcast

Folge #4 – Autismus eine Behinderung?

Podcast zum Thema AutismusOb Autismus nun eine Behinderung darstellt wird kontrovers diskutiert.

Diagnosekriterien des Autismus sind  unter anderem Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion als auch in der Kommunikation. Die Stärken im Autismus liegen beispielsweise in den analytischen Fähigkeiten, einer guten Fehlererkennung. Daher sind Autisten Menschen, die  zum Beispiel beruflich im Qualitätsmanagement ihre natürliche Begabung zum Ausdruck bringen können. Doch aufgrund der Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion oder aber auch aufgrund einer Überreaktion gegenüber sensorischen Reizen benötigen Autisten mit unter individuelle Hilfestellungen und Lösungen. Sei es in der Schule, wo beispielsweise die Sitzplätze in einem Rotationsverfahren getauscht werden, dem Autisten im Gegensatz hierzu aber ein eigener beständiger Platz zugestanden wird; oder aber in der Möglichkeit die große Pausen fernab des Trubels alleine im Klassenraum verbringen zu können. Dies sind kleine Brücken des Alltags, die aber zu einem enormen Qualitätsgewinn des Betroffenen beitragen können. Steht jedem Menschen, ganz gleich ob welche Behinderung oder Beeinträchtigung eine Hilfestellung zu? Wie läßt sich diese Hilfestellung erwirken? Wird die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt? Wie verhält es sich bei unsichtbaren Behinderungen? Diese politischen Aspekte haben keinen Eingang in meinen Podcast gefunden, denn diese Hilfestellungen greifen meiner Meinung erst, wenn Autismus als eine Behinderung betrachtet wird.

introspektrum iTunes  introspektrum twitter  introspektrum SoundCloud introspektrum podcast

Folge #2 – Leben und Wohnen in London (Teil 1)

Podcast zum Thema AutismusÜberwinden der ersten Hürden in London

Wie die Weltwirtschaftskrise mit meinem Auslandsstudium in London zusammenhängt. Und wie die Abfindung aufgrund einer betriebsbedingten Kündigung mir zur Realisierung meines Wunsches im Ausland zu studieren verholfen hat.  Über die  ersten Sprachbarrieren und der Eingangsklausur für die Universität. Und letztendlich über die Unmöglichkeit vor sich selbst zu fliehen und die eigene Persönlichkeit abzustreifen.

introspektrum iTunes  introspektrum twitter  introspektrum SoundCloud introspektrum podcast

Folge #1 – Eine Einführung zum Thema Autismus

Podcast zum Thema AutismusEs ist endlich soweit. Meine erste Folge des Podcasts Introspektrum geht online.

Hans Asperger hat in seiner 1943 eingereichten Habilitationsschrift unter dem Titel „Die Autistischen Psychopaten im Kindesalter“ das später nach ihm benannte Asperger Syndrom beschrieben. In einem Kapitel geht er auf die „autistische Intelligenz“ ein. Innerhalb des Kapitels verdeutlicht er, dass Autisten aufgrund ihrer Abstraktionsfähigkeit und der Bewußtwerdung sozialer Ereignisse durchaus auch in der Lage, zu einem „erstaunlich richtiges und reifes Urteil über die Menschen der Umgebung“ zu kommen.
Später gehe ich noch auf die Unterschiede in der Kommunikation zwischen Autisten und Nicht-Autisten ein, die unter anderem auch von der unterschiedlichen Wahrnehmung geprägt ist.

Die Qualität der Aufnahme wird sich im Laufe der nächsten Aufnahmen verbessern. So werden auch weitere Themen folgen, wie zum Beispiel Autismus am Arbeitsplatz. Es ist auch eine Folge mit persönlichen Erfahrungen aus meiner Kindheit und Jugend geplant.

introspektrum itunes  introspektrum twitter  introspektrum soundcloud  introspektrum podcast